Werde Medizinischer Masseur / Medizinische Masseurin mit eidg. Fachausweis:

Werde Medizinische/r Masseur/in mit eidgenössischem Fachausweis

Wie werde ich Medizinische/r Masseur/in mit eidgenössischem Fachausweis?

Die Berufsausbildung zum Medizinischen Masseur bzw. zur Medizinischen Masseurin erfolgt im zweiten Bildungsweg. Als Voraussetzung für den Start wird eine mindestens dreijährige Ausbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder ein gleichwertiger Abschluss, z.B. Maturität verlangt. Die Berufsausbildung Medizinische/r Masseur/in dauert zwei Jahre. Darauf folgt das Berufspraktikum von rund sechs Monaten. Anschliessend darf man sich nach erfolgreicher Berufsprüfung Medizinischer Masseur / Medizinische Masseurin mit eidg. Fachausweis nennen und ist damit von allen Krankenkassen der Schweiz anerkannt.

Was beinhaltet die Berufsausbildung zum Medizinischen Masseur / zur Medizinischen Masseurin?

Am Beispiel der Swiss Prävensana Akademie AG stellen wir Ihnen die Inhalte der Berufsausbildung vor.

Ausbildungsmodule:

Schulmedizinische Ausbildung:
Anatomie/Physiologie, Pathologie/Krankheitslehre, Pharmakologie, Hygiene, Erste Hilfe/Notfallmassnahmen, Medizinische Anamnese und Diagnostik, Psychologie/Gesprächsführung

Fachspezifische Ausbildung:
Klassische Massage, Fussreflexzonenmassage, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage, Elektrotherapie, Hydrotherapie, Phytotherapie I, Ernährungslehre/Beratung, Wickel/Fango/Umschläge, Allgemeine Fächer und Prävention

Qualifikationen:

  • Sie verfügen über ein vertieftes Fachwissen in den medizinischen Grundlagen.
  • Sie können professionell eine Ganzkörper-Rücken-Nackenmassage,
    Bindegewebsmassage, Lymphdrainage sowie eine Fussreflexzonenmassage durchführen.
  • Sie können professionell hydrotherapeutische sowie elektrotherapeutische Massnahmen
    durchführen.
  • Sie verfügen über Fachwissen in der Natur- und Komplementärmedizin.
  • Sie verfügen über Fachwissen in der Gesundheitsförderung.
  • Sie können professionell Erste Hilfe leisten.
  • Sie können Patientenanamnesen sowie Untersuchungsmethoden durchführen.
  • Sie können Ernährungsberatungen an gesunden Personen durchführen.
  • Sie können selbstständig eine eigene Medizinische Massagepraxis führen.
  • Sie können sich bei der EMR, ASCA, SPAK, EGK usw. registrieren lassen.
  • Sie haben die Möglichkeit nach der Berufsausbildung den eidgenössischen Fachausweis
    zum/zur Medizinische/n Masseur/in mit einem 1/2-Jahres-berufspraktikum zu erlangen.

Die Berufsausbildung umfasst 4’900 Stunden, die sich aus vier Lernformen zusammensetzen:

 

 

Wo kann ich die Berufsausbildung zum Medizinischen Masseur / zur Medizinischen Masseurin absolvieren?

In der Schweiz bieten diverse Privatschulen die Berufsausbildung an. Die Berufsausbildung bereitet die Studierenden auf den eidgenössischen Fachausweis vor und wird aufgrund dessen durch den Bund subventioniert.

Was sind die Inhalte der Berufsprüfung zum Erlangen des eidgenössischen Fachausweises?

Die Berufsprüfung zum Erlangen des eidgenössischen Fachausweises EFA ist eine auf Tertiärstufe stattfindende Prüfung, die durch die Qualitätskommission der Organisation der Arbeitswelt der Medizinischen Masseure OdA MM organisiert und durchgeführt wird.

Die Prüfung findet einmal im Jahr statt und besteht aus 3 Teilen:

  • einem schriftlichen Teil, Theoretische Prüfung MCQ
  • einem praktischen Parcours OSCE (modernes mündlich-praktisches Prüfungsverfahren)
  • und einem Fallbericht mit Fachgespräch

Um die Prüfung zu bestehen und in den Besitz des Fachausweises zu kommen, müssen alle drei Prüfungsteile bestanden werden.
Quelle: www.oda-mm.ch

Wo finde ich weiterführende Informationen zu diesem spannenden Beruf?

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie wünschen weiterführende Tipps, Tests und Infos zum Beruf des Medizinischen Masseurs / der Medizinischen Masseurin, dann empfehlen wir Ihnen, die Internetseite von Das Schweizer Bildungsportal zu besuchen. Und sprechen Sie uns an.

Ihr Team der Medizinischen Massagepraxis Gurtengasse

 

de_DE