Gurtengasse 2

3011 Bern

Mo - Do: 08:00 - 19:00

Fr: 08:00 - 17:30

Merken

Kopfschmerzen

kopfschmerzenEntspannung in der Muskulatur – Entspannung im Kopf

In unserer hektischen Gesellschaft gehören Kopfschmerzen zu den häufigsten Krankheitsbildern. Sie reichen von leichten Beschwerden bis hin zu heftigen Schmerzattacken. Mit Triggerpunkt-Behandlungen und medizinischer Massage können Kopfschmerzen gelöst, die Häufigkeit der Anfälle reduziert und die Schmerzen vielfach ganz zum Verschwinden gebracht werden.

Obwohl Kopfschmerzen zahlreiche Krankheitsbilder umfassen, leiden die meisten Menschen unter Migräne und Spannungskopfschmerzen (periodisch oder chronisch). Die Auslöser für das Hämmern im Kopf sind vielfältig, doch ist vor allem unser Lebensstil mit häufigem Sitzen sowie repetitiven Bewegungsabläufen dafür verantwortlich. Der fehlbeanspruchte Körper reagiert mit verkürzten und verspannten Muskeln, vornehmlich in der Nacken- und Schultergegend. Das Resultat: Schmerzen, die in entferntere Körperregionen ausstrahlen. So etwa ist eine Verhärtung im Schulterhebermuskel häufiger Auslöser für Beschwerden im Hinterkopf oder Schläfenbereich. Deshalb müssen Kopfschmerzen immer auch im Zusammenhang mit Muskelverspannungen betrachtet werden.

Auf dem Triggerpunkt

Die Triggerpunkt-Behandlung setzt deshalb dort an, wo der Schmerz seinen Ursprung hat: bei den Muskeln. Durch Druck mit den Fingern oder Händen löst der Therapeut mechanisch einen Reiz aus. Führt dieser beim Patienten zu einem Schmerzempfinden und zur typischen Zuckungsreaktion im Muskel, ist der Triggerpunkt – sprich Auslöser – lokalisiert.
Mit gezielten Handgriffen regt nun der Masseur die Durchblutung der Muskelfaserbündel an, dehnt die verspannten und verkürzten Faszien, löst Verhärtungen oder auch allfällige Wasseransammlungen (Ödeme) und lindert so die Beschwerden. Das Schöne an dieser Therapieform: Der Effekt ist für den Patienten unmittelbar spürbar.
Da zwischen 80 und 90 Prozent der Schmerzsyndrome auf eine verhärtete Muskulatur zurückzuführen sind, ist die Triggerpunkt-Behandlung gerade auch bei Spannungskopfschmerzen und Migräne so erfolgreich und bringt in der Regel eine deutliche Linderung. In vielen Fällen können die Schmerzen gar völlig zum Abklingen gebracht werden.

In guten Händen

Eine weitere, oft auch ergänzende Therapie im Kampf gegen Kopfschmerzen ist die medizinische Massage, ein Heilverfahren, das seit Jahrtausenden für seine Wirkung bekannt ist. Heute wird das alte Wissen mit neusten Erkenntnissen kombiniert. Mit gezieltem Druck bearbeitet der Masseur den verhärteten Muskeltonus und übt zudem Reize auf die Akupunkturpunkte aus. Das Gewebe lockert sich, die Energien können wieder fliessen, und eine wohltuende Entspannung setzt ein.
Ob medizinische Massage oder Triggerpunkt-Behandlung: Ein Nebeneffekt beider Therapieformen ist, dass die entkrampfte Muskulatur die zuvor eingeschränkte Beweglichkeit wieder verbessert, was das Wohlbefinden zusätzlich fördert. Nicht zuletzt sind beide Methoden absolut natürlich und unterstützen den Selbstheilungsprozess.

Individuelle Behandlung – nachhaltige Wirkung

Kopfschmerzen sind nicht gleich Kopfschmerzen, und Patient ist nicht gleich Patient. Deshalb beruht der Erfolg unserer Therapie nicht nur auf breitem Fachwissen und langjähriger Erfahrung, sondern auch auf einer individuellen Diagnose und Behandlung. Zudem legen wir grossen Wert darauf, dass durch vorbeugende Massnahmen eine nachhaltige Wirkung erzielt wird.

Merken

Kommentarfunktion wurde vorübergehend geschlossen.
de_DE
en_GB de_DE